Gefüllte Paprikaschoten

Rezept entnommen und teils modifiziert:
"Ungarische Kochrezepte" von Károly Gundel, Corvina Verlag Budapest 1968


Zutaten:

12 frische grüne Paprikaschoten
600 g saftiges Schweinefleisch (Schulter)
Tomatensoße
Zwiebeln
1 Zehe Knoblauch
1 Ei
60 g Reis
Salz
Pfeffer



Zubereitung:
Öffnen Sie die Paprikaschoten, indem Sie zuerst den Deckel entfernen [1 cm des Teils an dem der Stiel sitzt - wir brauchen diesen Teil noch]. Dann entfernen Sie das Kerngehäuse und die im Inneren befindlichen Adern. Dann die Schoten waschen.

Das Fleisch wird fein faschiert in ein Geschirr getan, dazu die feingehackten Zwiebeln und den Knoblauch (den man vorher ein wenig in Fett angeröstet hat). Dazu ein ganzes Ei, der bereits halbgekochte Reis, etwas Salz und Pfeffer.

Verrühren Sie die Masse gründlich mit einem Kochlöffel und füllen Sie mit ihr die vorbereiteten Paprikaschoten.
Diese schließen Sie mit dem vorher abgeschnittenen "Deckel" der Paprikaschote (Nicht vergessen: Stiel abschneiden). ;-)
Den Deckel nähen Sie mit weißem Sternzwirn an. Umwickeln wie bei Kohlrouladen ist unpraktisch.
Die Paprikaschoten legt man in eine Kasserolle und bedeckt sie mit Tomatensoße und läßt das Ganze ungefähr eine Stunde lang mit kleiner Temperatur kochen.

Zur Tomatensoße macht man aus 50 g Fett und einem Esslöffel Mehl unter stetigem Rühren eine lichtgelbe Mehlschwitze und fügt allmählich 12 dl gekochte, passierte Tomaten [gibts schon ohne Schale beim ALDI in der Büchse] mit etwas Salz und einem Kaffeelöffel Staubzucker hinzu.)

Richten Sie das Essen in einer tiefen Schüssel an und begießen Sie es reichlich mit Tomatensoße.

 












 

 

 

 

 

Übersetzer gesucht?

Wir bieten Ihnen sowohl für Fachtexte als auch für Ihre persönliche Korres- pondenz die Lösung für Ihre Übersetzung:
Übersetzer Ungarisch


Werbung